„Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“

„Wir wollen mehr Demokratie wagen.“ …mit dieser Vision umschrieb einst Willy Brandt seine Kanzlerschaft in seiner Regierungserklärung am 28. Oktober 1969. Seine Worte sind aktueller denn je, besonders in einer Zeit zunehmender antidemokratischer Prozesse in Deutschland und autokratischer Tendenzen weltweit.

„Demokratie ist eine Aufgabe – keine Selbstverständlichkeit“, so sagt ein Zitat aus dieser Ausstellung – und diese Aufgabe haben wir alle. Schule ist ein „Demokratie-Lern-Ort“. Mit diesen einleitenden Worten begrüßte Frau Reinert die Gäste zur Eröffnung der Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“.

Der Einladung waren viele KooperationspartnerInnen unserer Schule, ParteienvertreterInnen, Vertreter aus dem Haus der Kulturen, Freunde/Freundinnen der Schule, Lehrkräfte, MitarbeiterInnen und ausgewählte SchülerInnen der HGS gefolgt. Sie lauschten gespannt den Grußworten von Frau Senatorin Weiher (Fachbereich 4 Kultur), Frau Kugler-Weiemann (Initiative Stolpersteine für Lübeck)  und Frau Salviac (Friedrich-Ebert-Stiftung). Für die musikalische Unterstützung sorgten Herr Laudien und Luca Zimdahl (7c). Kleine Köstlichkeiten stellten die SchülerInnen der Klasse 6c unter der Leitung von Herrn Ehmke bereit.

Die tragende Rolle des Tages hatten jedoch die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs, die sich freiwillig als Guides für diese Ausstellung zur Verfügung gestellt haben. In einem Workshop am Morgen erarbeiteten sie sich in 2 Stunden gemeinsam mit Frau Salviac die wichtigsten Informationen der Ausstellung. Im 2. Teil der Eröffnungsfeier konnten die zwanzig Jugendlichen die Gäste zu ihren jeweils ausgewählten Plakatwänden informieren. Das Ziel der Ausstellung ist, dass die Schülerinnen und Schüler miteinander ins Gespräch kommen und über das Thema der Ausstellung diskutieren.

Schulklassen ab Jahrgang 7 können nach Anmeldung bis zum 15.06.2018 vormittags eine Führung nach dem Prinzip „Schüler führen Schüler“ buchen. Anmeldungen werden erbeten unter: florian.meyer-haenel@holstentor-gemeinschaftsschule.de .

Für die Öffentlichkeit ist die Ausstellung am 7. und am 14.06.2018 von 17 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Kommen Sie gern und ohne Anmeldung vorbei. Nutzen Sie hierfür den Eingang über den Schulhof/Königsberger Straße/Parkplatz. Wir bedanken uns bei der Friedrich-Ebert-Stiftung für die Bereitstellung der Ausstellung!

F. Meyer-Haenel, S. Schultz und E. Reinert 04.06.2018