Inklusion – „LiGa-Besuch“ in der Holstentor-Gemeinschaftsschule (HGS)

Wir machen Inklusion möglich:  Es ist unser Ziel, alle Schülerinnen und Schüler  in ihren Leistungen und in ihrer sozialen Teilhabe zu fordern und zu fördern.

09.01.2018: „LiGa –Lernen im Ganztag“, eine Initiative der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und der Stiftung Mercator, beauftragte eine Reportage mit dem Ziel, am Beispiel des Schulentwicklungsvorhabens der HGS, das teils sehr abstrakte Programm „LiGa – Lernen im Ganztag“ mit dem Handlungsfeld „Inklusion“  zu konkretisieren und greifbar zu machen.

Die Holstentor-Gemeinschaftsschule ist Teil eines Netzwerks von  acht Schulen in Schleswig-Holstein, die zur Qualitätsentwicklung und besonders zum Thema Inklusion in Ganztagsschulen zusammenarbeiten. Durch den konstruktiven Austausch kommen wir dem übergeordneten Ziel: Alle Schülerinnen und Schüler in ihren Leistungen und in ihrer sozialen Teilhabe zu fordern und zu fördern, immer näher.

Dies konnten wir am Dienstag, 9.01.2018, unseren „LiGa-Besuchern“ im Laufe eines „Ganztags-Schultages“ von 7.45h bis 15.30h zeigen. Die Gäste erhielten Einsicht in die verschiedensten Angebote der HGS, vom selbst gemachten Schülerfrühstück bis zum Nachmittagsunterricht in Weltkunde, sie besuchten die Lernwerkstatt, den Wahlpflichtunterricht Berufs- und Lebensweltorientierung, die Gruppe Verbraucherbildung und den Technikunterricht,  das Trainingsraumprinzip wurde vorgestellt und sie nutzten die Chance, mit einer unserer DaZ-Gruppen (Deutsch als Zweitsprache) ins Gespräch zu kommen. In dieser Gruppe werden Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Herkunftsländern mit sehr individuellen Lernvoraussetzungen auf den Alltag in einer „normalen“ Schulklasse der HGS vorbereitet.

Nach dem Mittagessen in der Mensa hatte die Delegation Zeit genug, die Freizeit-Angebote und Spiel-Möglichkeiten während der Mittagsfreizeit zu beobachten: die Waffelbäckerei im Kiosk, Fußballspieler auf fast allen freien Plätzen, Schachspiel in der Lernwerkstatt und „Chillen“ in der Wohnung.  Zum multiprofessionellen Team des Ganztags an der HGS gehören neben den Lehrkräften, der Schulsozialpädagogin und weiteren Mitarbeitern und Schulbegleitern selbstverständlich auch die Patenschüler/-innen. Patenschülerinnen und Patenschülern engagieren sich in ihrer Freizeit ein- bis zweimal in der Woche in den Ganztagsklassen, in der Mittagsfreizeit oder als AG-Anbieter für die 5. und 6. Ganztagsklassen.

Die Zusammenstellung der Arbeitsgemeinschaften ist jahrgangsübergreifend, auch hier wird wie im Unterricht binnendifferenziert gearbeitet, gespielt und trainiert.  In der AG „Self Defense“  z.B. trainieren Schülerinnen aus den Jahrgängen 7 bis 10 und schulen ihre mentale und körperliche Stärke und ihre Teamfähigkeit. Mit diesem Angebot wird das „Selbstbehauptungstraining (SBT)“, das alle unsere 5. Klässler durchlaufen, um ihre Selbstkompetenz und Sozialkompetenz zu entwickeln, aufgegriffen und vertieft.

Jannis Petalas, Trainer

Ein weiteres besonderes und „inklusives“ Angebot der HGS ist intensive Berufs- und Lebensweltorientierung ab dem 8. Jahrgang. Zu diesem Thema wurde am Nachmittag Frau Toprak vom BQL/ Handlungskonzept PLuS interviewt, die als Coach regelmäßig in der HGS präsent ist und intensive Hilfestellung bei der Wahl und Findung von Praktikumsplätzen, Schulen und Ausbildungen gibt.

Das Interview mit dem Elternvertreter, Herrn Bade, der mittlerweile sein drittes Kind an der Holstentor-Gemeinschaftsschule angemeldet hat, machte auch deutlich, dass die HGS – Schulgemeinschaft bereits inklusiv arbeitete, bevor das LiGa-Projekt startete, denn Herr Bade war  maßgeblich beteiligt, als die HGS dafür kämpfte, einen Fahrstuhl für einen Rollstuhlfahrer zu bekommen und barrierefrei zu werden. Eine Investition mit Nachhaltigkeitswert.

Am Ende eines interessanten und äußerst lebendigen Tages waren sich alle Beteiligten darüber einig, dass die Inklusion, mit all ihren Facetten, an der HGS auf einem hohen Niveau gelebt wird und Angebote schafft,  die jeden Schüler und jede Schülerin bestmöglich fördert und fordert.

Durch den Tag führten Lutz Glaeßner (Schulleiter), Melanie Pophal (Koordination 5 bis 7), Elisabeth Reinert (Koordination Ganztag und Berufsorientierung) und Helena Kolossa (Schulsozialarbeit).

Unsere Gäste: Sophia Schiebe (LiGa, IQSH-Kiel), Mareice Kaiser (DKJS, Berlin), Jann Wilken (Fotograf)

L. Glaeßner / E. Reinert 01.02.2018