Klassentreffen der 10a des Abschlussjahres 1959

Ein Wiedersehen mit der „alten“ Schule nach 60 Jahren

18. Mai 2019, kurz vor 10.00 Uhr vor dem Haupteingang der HGS:

Die Gruppe der Jubilare sammelte sich im Sonnenschein – heute wird es nur eine kleine Gruppe von 8 Ehemaligen – und kam mit Bedacht in die Eingangshalle … wie in eine ferne Zeit. Die Buntglasfenster mit dem Jahreslauf, die Säulen mit den Metallreliefs waren sofort wieder präsent, Erinnerungen kamen hoch: „Da hinten war doch die Wohnung vom Hausmeister Meyer?“… „Und vorne der Biologieraum?“

Der frühere Biologieraum wurde inzwischen zur „Wohnung“ umfunktioniert, dort  sprachen wir bei einem kleinen Umtrunk über frühere und aktuelle Schulzeiten. Besonders toll war natürlich, dass sogar aus der Schweiz eine Mitschülerin angereist war. Spannend waren auch die Fotos aus der Schulchronik, die die ersten Jahre der neuen Holstentor-Mittelschule dokumentieren. Besondere Freude kam auf, als es um den damals neuen eigenen Sportplatz ging, denn anfangs mussten die Schüler/innen für den Sportunterricht zum Buniamshof laufen.

Während des Rundgangs durch die Schule entdeckte die Gruppe auch ihren alten Klassenraum wieder  und nahm gleich Platz.  Damals saß man an festen Vierertischen, Material- Fächer für jeden Schüler gab es jedoch nicht. Zu der Zeit war die Holstentor-Mittelschule noch keine Ganztagsschule, alle Schüler/innen gingen mittags nach Hause, fast alle 10. Klässler gingen in eine Ausbildung. Es war eben eine ganz andere Zeit… Mit dem obligatorischen Gruppenfoto endete der schulische Teil des Klassentreffens der 10a. Es war ein vergnüglicher Vormittag.

E. Reinert 19.05.2019