15. Kanutag 2018

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am letzten Schultag vor den Herbstferien wassersportbegeisterte Schülerinnen und Schüler auf dem Gelände des Lübecker Motoryachtclubs an der Wakenitz zum Kanutag der Lübecker Schulen. Wie in den vergangenen Jahren galt es einen 500 Meter Slalomkurs in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren. Die Schülerinnen und Schüler der HGS erhielten für ihre Leistungen mehrere Urkunden und Marzipanherzen der Firma Niederegger. In der Altersklasse II belegten sie den 2. Platz von insgesamt 9 Mannschaften. Ein besonderer Dank gilt den TeilnehmerInnen aus den 10. Klassen, die unsere Kanu-AG  unterstützten. Eines war nach der Siegerehrung allen klar: 2019 ist die HGS wieder dabei!

Alle Bilder vom Kanutag gibt es hier.

S. Stichnoth 30.09.2018

Laufwunder 2018/19

Mit dem Laufwunder 2018/19 ging es heute in die Herbstferien. Wie in jedem Jahr am letzten Schultag vor den Herbstferien veranstalteten wir unseren Lauftag. Parallel zum Lauftag nahmen ausgewählte SchülerInnen am Kanutag der Lübecker Schulen unter der Leitung von Herrn Stichnoth teil. Einen Bericht zum Kanutag gibt es hier.

Die Veranstaltungsleiter des diesjährigen Lauftages, Herr Peters und Frau Schrader, hatten bereits in den vergangenen Wochen organisatorische Vorbereitungen getroffen. Die Sportlehrkräfte führten im Vorwege diverse Einheiten zum Lauftraining durch. Herr Schuhmann moderierte und kommentierte die Veranstaltung zur Motivation der LauftagsteilnehmerInnen mit Musik.

Bei trockenem Herbstwetter starteten etwa 550 SchülerInnen aus allen Klassenstufen, um je nach Leistungsfähigkeit 15, 30, 60 oder 90 Minuten lang ihr persönliches Pensum zu absolvieren. Rund um die Strecke auf dem Sportplatz Holstentor Süd standen Lehrkräfte und HelferInnen als Streckenposten sowie einige ZuschauerInnen, die die LäuferInnen anfeuerten. Viele SchülerInnen haben sich selbst übertroffen und nicht nur sich sondern auch ihre Lehrkräfte positiv überrascht. Über 200 SchülerInnen sind 60 Minuten oder länger gelaufen.

Eine Bildergalerie vom Lauftag gibt es hier.

S. Gerstemeier und L. Glaeßner  28.09.2018

8 Holstentor-Schüler erwerben Zertifikat in Englisch

Acht Schülerinnen und Schüler der Holstentor-Gemeinschaftsschule haben im Schuljahr 2017/18 ein Zertifikat „Englisch for Business“ der London Chamber of Commerce and Industries (LCCI) erworben.

Die Kandidaten bereiteten sich in Blöcken auf diese Prüfung vor. Die Prüfungsaufgaben werden direkt von der Londoner Industrie- und Handelskammer gestellt und dort auch korrigiert. Groß war die Freude, als die mit Spannung erwarteten Ergebnisse aus London eintrafen. 4 Schüler/innen bestanden den 120 Minuten langen Test sogar „mit Auszeichnung“, die anderen 4  „mit Anerkennung“. Lediglich ein teilnehmender Schüler schaffte die 50%-Hürde nicht.

Ziel unserer Schule ist es, leistungsstarke Schülerinnen und Schüler zu fördern und zu fordern. Das Erreichen einer Zusatzqualifikation in Englisch ist eine ideale Voraussetzung für die heutige Arbeitsmarktsituation, die sich mehr und mehr europaweit öffnet.

Auf dem Bild zu sehen sind: A. Zschiesche (Kursleiter) sowie Finja-Sophie Schewe, Melissa Weiss und Zoe Goldmann, die alle mit Auszeichnung bestanden. Weiterhin erfolgreich waren: Elif Bayantemuer, Adam Fattoum, Isabel Haack, Maurice Quirder und Chiara-Sophie Scholz.

A. Zschiesche 28.09.2018

Staffeltag 2018 – ein riesiger Erfolg

Am dritten Freitag des Septembers fand der alljährlich ausgetragene Staffeltag der Lübecker Schulen auf dem Buniamshof statt. Am 21.09.2018 nahmen auch vier Staffeln der Holstentor-Gemeinschaftsschule an dem Traditionswettbewerb teil. In den letzten Jahren konnte die HGS immer wieder gute bis sehr gute Resultate erzielen. Doch was die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr in den Staffeln auf die Bahn zauberten, hat es lange nicht gegeben. Schon nach den Vorläufen deutete sich an, dass unsere Schule nicht nur wettbewerbsfähig sein würde, sondern in allen Wettbewerben um den Sieg mitlaufen können würde.

Den Anfang in den Finalläufen machte die Mädchenstaffel der Jahrgangsstufe 5-7 (Trainerin Frau Timm), die in einer Zeit von 00:57,26 einen tollen zweiten Platz holte und lediglich der OzD den Vorrang lassen musste.

Nach diesem ersten Erfolgserlebnis folgten die Jungen der Jahrgangsstufe 5-7 (Trainer Herr Schildt). Hier pulverisierte die HGS-Staffel den bisherigen Rekord und kam in einer herausragenden Zeit von 00:51,87 als Sieger ins Ziel.

Auf diesen bis dahin schon großartigen Verlauf des Staffeltages folgten dann die Staffeln der Klassenstufen 8-10.

Auch hier machten die Mädchen (Trainer Herr Feil) den Anfang und konnten in 1:47,14 den zweiten Platz erkämpfen.

Den Abschluss bildete die Jungenstaffel der Klassenstufe 8-10 (Trainer Herr Peters). Nach 1:34,37 überquerten wir ein weiteres Mal die Ziellinie als Erster.

Somit verzeichnet die HGS in diesem Jahr zweimal Platz 2 und zweimal Platz 1. Dieses in der Breite überragende Ergebnis basierte vor allem auf einer sehr guten Trainingsmoral der Schülerinnen und Schüler. Allen Teilnehmern ein großes Kompliment und herzlichen Glückwunsch!

M. Feil und F. Peters 26.09.2018

Nachwuchswerbetag im Gartenbau

Interessante zweieinhalb Stunden erlebten unsere achten Klassen am vergangenen Donnerstag beim Nachwuchswerbetag Gartenbau der Emil-Possehl-Schule. Neben den theoretischen Informationen zur Ausbildung im Gartenbau gab es im Schulgewächshaus viele Stationen, an denen durch aktives Handeln die Inhalte begreifbar gemacht wurden. Im Einzelnen ging es zum Beispiel um das Säen, das Bepflanzen einer Schale, den Baumschnitt und das Pflastern. Besonderen Spaß machte den Schülern und Schülerinnen das Bedienen eines Baggers und das Geschicklichkeitsspiel mit einer Schubkarre. Freude bereitete auch das floristische Gestalten eines Blumenstraußes.Wir bedanken uns bei Herrn Reder und seinem Team für die Organisation des Tages.

S. Gerstemeier 24.09.2018

Sommerakademie

In den Sommerferien 2018 haben sich 35 Jugendliche aus Lübecker Gemeinschaftsschulen in einem dreiwöchigen SOMMERCAMP am Jugendhof Scheersberg für ihre persönliche Entwicklung und ihre berufliche Vorbereitung engagiert. Von der HGS waren eine Schülerin und drei Schüler aktiv dabei.

„Die Sommerakademie bietet vertiefte ganzheitliche Berufsorientierung und Persönlichkeitsstärkung. Die Jugendlichen werden professionell, individuell und beziehungsorientiert in ihren Stärken gesehen und unterstützt, damit sie sich nachhaltig entwickeln und ihren Weg in eine beruflich und persönlich stabile Zukunft finden.“ (PHASEBE)

So endete die Sommerakademie nicht mit der feierlichen Zertifikatsverleihung im Festsaal der Lübecker Gemeinnützigen (11.09.2018), sondern es geht nun weiter mit dem 2. Teil der Sommerakademie, der Nachbetreuung in der die individuellen Potentiale der Teilnehmer/-innen in Kleingruppen weiter gefördert werden.

Und wie kommentierten die HGS-Teilnehmer das Sommercamp? Insgesamt positiv! Gelobt wurde die gute Gemeinschaft untereinander und das lockere Verhältnis zu den Teamern, mit denen in anderen, neuen Arbeitsformen effektiv gelernt wurde. Ein Höhepunkt war auf jeden Fall das Musical „Step up for life“ und auch die Verpflegung war richtig gut.

Auch wenn die Arbeitstage lang und die Nächte kurz waren, denn es gab immer eine „Abendrunde“ mit „ Alfred“ und es ging morgens um 8.00h mit dem Frühstück los, würden die Jugendlichen der HGS dieses Sommercamp allen Mitschülern und Mitschülerinnen unbedingt für 2019 weiter empfehlen!

 

Wir bedanken uns beim Team von PHASEBE und allen Sponsoren, die dieses tolle Projekt ermöglichen.

Lea Chantale, Leon, Ole, Thore und Elisabeth Reinert 13.09.2018

„Tag des offenen Rathauses“ – die HGS war dabei

Am vergangenen Samstag öffnete Bürgermeister Jan Lindenau die Türen des Rathauses und tausende Besucher nahmen diese Einladung an. Wir waren auch vertreten.

Jan Lindenau, Pate unseres Projektes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“,  hat für die Zusammenarbeit ein Roll-up erstellen lassen. Dieses stand aber nicht irgendwo, sondern direkt in seinem Vorzimmer und für alle Besucher gut sichtbar. Unter den Besuchern waren auch Sarah und Neele (10. Klasse HGS), zwei Schülerinnen der Projektgruppe, die von Herrn Lindenau persönlich empfangen wurden und zum Roll-up mit ihm ins Gespräch kamen.

Wir sagen DANKE für die Wertschätzung der Schülerarbeit und freuen uns auf die
weitere Zusammenarbeit.

F. Meyer-Haenel, 12.09.2018

„smart:music@school“ – Gitarre online lernen an der HGS

Das neue Projekt „smart:music@school“ der Lübecker Musikschule möchte Kindern und Jugendlichen der Holstentor-Gemeinschaftsschule das eigene Musizieren an der Gitarre zusätzlich zum Musikunterricht ermöglichen.

Dazu hat die Musikschule eine hohe Fördersumme von der Bundesinitiative „Kultur macht stark“ nach Lübeck holen können, von der die Schüler/-innen der Holstentor-Gemeinschaftsschule durch den Unterricht von zwei Dozenten mit zwei Wochenstunden stark profitieren können.

In dem neuen Projekt geht es insbesondere um die Vermittlung eines breiten Spektrums von Musik mithilfe einer Online-Mitspiel-Bibliothek, smartmusic, mit der die Teilnehmer/innen möglichst auch für sie neue Musik sowie Stimme und Gitarre intensiv kennen lernen können und zum eigenständigen Üben motiviert werden.

Der Unterricht startete am Montag, 3. September 2018, und ist auf ein Schuljahr angelegt. Der Unterricht ist für die Schüler/innen kostenfrei, die Gitarren sind Leihgaben.

Ralph Lange, der Musikschulleiter der Lübecker Musikschule der GEMEINNÜTZIGEN, stellte das Projekt zusammen mit dem Gesangslehrer Dieter Müller am 23.08.18 von 14-15.30 Uhr den Interessierten im Musikraum der HGS vor und stieß dabei auf eine hohe Resonanz.  Das Ziel des Projekts wäre erreicht, wenn die Kinder im Zuge der Projektarbeit Musizieren als persönliche Ausdrucksform entdecken und in der Folge ihr Drang, selbst zu musizieren, zunimmt.

Kathrin Bonke, Lübecker Musikschule der GEMEINNÜTZIGEN 03.09.2018

Einschulung 2018

Mit dem Tanz „Usher – Yeah“, dargeboten von Schülern und Schülerinnen einer 7. Klasse, begann die Einschulunsgfeier unserer vier neuen 5. Klassen. Die neuen Schüler und Schülerinnen beobachteten gut und hörten genau zu, was Frau Reinert, die stellvertrtetend für den Schulleiter die Einschulung moderierte, ihnen und ihren Eltern zu sagen hatte.

Die neuen Klassenlehrkräfte wurden vorgestellt, ebenso die kommissarische Koordinatorin für die Jahrgangsstufen 5 bis 7, Frau Petala, unsere Sekretärinnen, Frau Futh und Frau Grabbert, der Hausmeister Hasan Türkmen und die Diplom-Sozialpädagogin Helena Kolossa.

Frau Petala (links) und Frau Reinert (rechts) begrüßen die neuen Schüler und Schülerinnen

Nach der zweiten Tanzdarbietung ging es dann endlich los, die Kinder der Klassen 5a bis 5d wurden von ihren Klassenlehrkräften aufgerufen und machten sich dann auf den Weg zur Klasse. Unterwegs gab es noch einen Fototermin.

Klasse 5a mit ihren Klassenlehrkräften Frau Reinecke und Herr Wichers

Klasse 5b mit ihren Klassenlehrkräften Frau Mai und Frau Richter

Klasse 5c mit ihren Klassenlehrkräften Herr Meyer-Haenel und Frau Schubert

Klasse 5d mit ihren Klassenlehrkräften Frau Borchardt und Frau Dzeik

Während die SchülerInnen in den Klassen eine erste Vorstellungsrunde machten und ihre Postmappe mit der Einladung zum ersten Elternabend füllten, trafen sich die Eltern in der Mensa zu einem Plausch bei Kaffee und Keksen. Frau Futh, Frau Petala und Frau Reinert standen für Fragen zur Verfügung. Die PatenschülerInnen, Neele, Sarah, Ole, Christian und Yauheni (10d), unterstützten die Einschulungsfeier und stehen auch in der Folgezeit den neuen SchülerInnen hilfreich zur Verfügung.

Die PatenSchülerInnen aus 10d

E.Reinert 21.08.2018

Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus“

Im Rahmen der traditionellen Ehrungen für besonderes schulisches Engagement erhielten wir am letzten Schultag vor den Sommerferien den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Die Landeskoordinatorin Medi Kuhlemann überreichte das Zertifikat und hatte außerdem das große Schild mit dem SoR-Logo im Gepäck. Sichtlich erfreut und stolz nahmen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Arbeitsgruppe „Schule ohne Rassismus“ das Schild entgegen.

Bürgermeister Jan Lindenau, Pate des Projekts, kam extra zur Verleihung des Titels vorbei. Gemeinsam mit unserem Hausmeister Hasan Türkmen montierten die Arbeitsgruppe, die Landeskoordinatorin und der Pate das große Schild in einem symbolischen Akt in der Eingangshalle der Schule.

Wir wünschen der Arbeitsgruppe, die von Frau Schultz und Herrn Meyer-Haenel betreut wird, viele gelungene Aktionen und Veranstaltungen.

S. Gerstemeier 07.07.2018