Gemeinsam Ankommen 2

Reger Austausch zwischen Schülerinnen und Schülern der HGS und Grundschülerinnen und Grundschülern der Bugenhagen- und Lutherschule

„Sind die Lehrer streng oder eher nett?“ „Wie ist denn das Essen in der Mensa?“ „Was habt ihr eigentlich für AGs?“ Und wie viele Klassenräume gibt es bei euch an der Schule? …

Viele solcher Fragen beantworteten Kamil (6d), Yusuf (6d), Elena (6d), Christien (6d) und die beiden Patenschülerinnen Sarah (10d) und Neele (10d) den interessierten Grundschülerinnen und Grundschülern an der Bugenhagen- und Lutherschule, die sie am 23. und 24. Januar 2019 für eine Interviewrunde besuchten.

Besonders interessiert waren die Viertklässler an dem Kiosk neben dem Sportplatz, in dem die Schülerinnen und Schüler sich in den großen Pausen etwas kaufen dürfen.

Die zukünftigen HGS-Schülerinnen und HGS-Schüler werden im Frühjahr die Möglichkeit erhalten, am Unterricht einer fünften Klasse teilzunehmen, die Lernwerkstatt kennenzulernen und Pausenaktivitäten auf dem neu gestalteten Schulhof zu erproben. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Das Projekt „Gemeinsam Ankommen 2“ soll den Schülerinnen und Schülern einen „Fließenden Übergang“ von der Grundschule in die weiterführende Schule ermöglichen.

D. Petala 15.02.2019

Rap macht Schule

Heute war es soweit, Doppel-U, alias Christian Weirich, war mit dem Programm „Rap macht Schule“ an der Holstentor-Gemeinschaftsschule, um mit den Schülerinnen und Schülern Goethe und Schiller zu rappen.

Unsere Sporthalle wurde von vielen Helfern hergerichtet und so ging es mit den Jahrgängen 5-7 los.

Teilweise zusammen rappten die Schülerinnen und Schüler das „Punschlied“ von Friedrich Schiller und „Gefunden“ von Johann Wolfgang von Goethe. Die höheren Jahrgänge versuchten sich dann am Gedicht „An die Freude“ von Friedrich Schiller. Zusätzlich interpretierte Doppel-U noch eigene Songs und sprach mit den Jugendlichen über Werte und die heutige Rappkultur.

Am Ende konnten noch viele Fragen gestellt werden, Selfies wurden geschossen und Autogramme gegeben. Bedanken möchte ich mich bei unserem Schulverein, der diese Veranstaltung finanziert hat.

L. Glaeßner 08.02.2019

Anmeldung für die 5. Klasse 2019

Am 25. Februar zwischen 8 und 12 Uhr, am 26. Februar zwischen 14 und 18 Uhr und am 27. Februar 2019 zwischen 10 und 14 Uhr können Sie Ihr Kind bei uns für die neuen 5. Klassen anmelden. Vorher haben Sie verschiedene Möglichkeiten, sich über unsere Schule zu informieren: Nutzen Sie die Informationen auf dieser Webseite und in unserem Flyer. Kommen Sie gern zu unserem Informationstag am Samstag, 9. Februar 2019, ab 10 Uhr in die Schule und verschaffen Sie sich vor Ort einen Eindruck. Wenn Sie sich für die Angebote der Leistungsschule des Fußballs interessieren, beachten Sie bitte folgenden Hinweis: Die Teilnahme Ihres Kindes am Sichtungstraining in unserer Sporthalle am 14. Februar ab 14 Uhr ist für die Anmeldung zur Fußballfördergruppe verbindlich. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!

Schulentwicklungstag der HGS

Die Schule bin ich!

HERAUSFORDERUNGEN GEMEINSAM SCHAFFEN

Christian Weirich

Am Dienstag startete der erste Schulentwicklungstag der HGS in diesem Schuljahr mit einem Gast aus Weimar, der uns sein Lebensprojekt:„Rap macht Schule“, vorstellte. Die Stimmung war hervorragend und zog sich dann durch den arbeitsreichen Tag, an dem alle Lehrkräfte in vier Workshops zu den Themen: Identifikation mit der Schule, Kooperation im Kollegium, Trainingsraum und Time-Out-Konzept sowie Konflikte im Unterricht und in den Pausen arbeiteten. Es fand ein reger Austausch statt und viele gute Ideen für die Zukunft wurden benannt. Jetzt gilt es den Schwung aufzugreifen und bei einem weiteren SET diese Vorschläge konzeptionell umzusetzen.

L. Glaeßner 31.01.2019

Für ein erfolgreiches Miteinander

Kooperationsvereinbarung zwischen HGS und Deutsche Post AG beschlossen

Am 23. Januar 2019 unterzeichneten Herr Stefan Brandes (Deutsche Post AG) und Herr Lutz Glaeßner (HGS) die Kooperationsvereinbarung und schlugen damit eine Brücke zwischen Wirtschaft und Schule.

Mit der Deutschen Post AG hat die HGS neben Brüggen, Niederegger, Naturstein Wolf und dem Holiday Inn einen weiteren starken Arbeitgeber als Partner gewonnen und kann den Schülern und Schülerinnen Betriebe mit unterschiedlichen Ausbildungsberufen für Praktika in Jg. 8/9 oder für Ausbildungsgänge nach Jg. 9/10 anbieten. Die Post bietet allen Bewerbern gute Chancen, wenn die Voraussetzungen stimmen.

Für das nächste Halbjahr ist ein Info-Block in der HGS geplant, ggf. wird auch eine Schülergruppe das Briefzentrum besuchen.

Wir bedanken uns bei Herrn Brandes, Herrn Baron und Herrn Nörenberg für das entgegengebrachte Vertrauen. Herrn Kloth danken wir für die organisatorische Begleitung der Kooperation im Rahmen der Landespartnerschaft Schule und Wirtschaft, unterstützt durch die IHK und die HWK Schleswig – Holstein.

E. Reinert 23.01.2019

Besuch des Museums Behnhaus – Gelungener Abschluss des Kunstunterrichts in Jg. 8

Die Klassen 8c und 8d besuchten im Januar im Rahmen des Kunstunterrichts das Lübecker Museum Behnhaus. In kleinen Gruppen „eroberten“ die Schüler/innen das Museum auf eigene Faust, das Dielenhaus, die Möbel und Wohnkultur und die Kunstwerke begeisterten sie und inspirierten zu eigenen Bildideen.

In der Auseinandersetzung mit den Bildwerken von Edvard Munch, Paula Modersohn-Becker und Karl Hofer gingen die Schüler/innen dann gezielt auf die expressionistische Wirkung von Farben ein und interpretierten die Malvorlagen zu den Bildern anschließend mit ihren eigenen Farben und Gefühlen neu. (siehe Fotos)

Wir bedanken uns bei der Michael-Haukohl-Stiftung/ Jugend ins Museum für die Förderung.

E. Reinert 20.01.2019

Musikalische Abenteuerreise der 5. Ganztagsklassen

Am 05.12.2018 gab es für die Ganztagsklassen des fünften Jahrgangs und den Interessierten der Halbtags- und DaZ-Klassen zum Ende des Jahres ein musikalisches Highlight: „Maladextros Schloss“. Maladextros Schlossband lud die Schülerinnen und Schüler am Nachmittag zu einem Konzert mit einer spannenden Geschichte, frechen Texten und grooviger Musik ein. Es wurde zugehört, mitgesungen und sogar getanzt. Ermöglicht wurde dies in Kooperation mit der Lübecker Musikschule der Gemeinnützigen.

B. Laudien 05.12.2018

Zeit des Erinnerns

„Um die Namen der Opfer zu lesen,
müssen wir uns vor ihnen verneigen.“

Gunter Demnig

Am 9. und am 10. November waren auch in diesem Jahr wieder die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs unserer Tradition folgend in Lübecks Altstadt und näherer Umgebung unterwegs und haben die Stolpersteine wieder zum Glänzen gebracht. Wir sind sehr stolz, dass auch in diesem Jahr wieder alle 7. Klassen an der Stolperstein-Aktion beteiligt waren.

Eine vorausgegangene Vorbereitung im Unterricht brachte den Schülerinnen und Schülern die Geschehnisse der Reichspogromnacht vor 80 Jahren, die schrecklichen Folgen für die jüdische Bevölkerung von Lübeck sowie die Idee der „Stolpersteine“ des Künstlers Gunter Demnig näher. Schon während dieser Phase waren ein großes Interesse und eine Betroffenheit bei den Schülern und Schülerinnen zu spüren.

Am Holstentor trafen sich die Klassen mit der Initiatorin der Lübecker Stolpersteine Heidemarie Kugler-Weiemann, die sich über das Engagement der Schülerinnen und Schüler sehr freute. Daran anschließend wanderten die Jugendlichen in Kleingruppen nahezu in alle Richtungen, um 130 der inzwischen schon über 200 Lübecker „Stolpersteine“ wieder auf Hochglanz zu polieren. Dabei hatten die Schülergruppen auch Flyer für interessierte Passanten zur Hand.

Seit 1993 gibt es das Projekt „Stolpersteine“, das die Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft lebendig hält, die Erinnerung an jüdische Menschen, die vertrieben und ermordet wurden, an Sinti und Roma, an politisch Verfolgte, Homosexuelle, Zeugen Jehovas sowie Euthanasieopfer. In vielen Städten in Deutschland und auch anderen europäischen Ländern wird der Künstler Gunter Demnig von Initiativen wie hier in Lübeck unterstützt.

F. Meyer-Haenel 14.11.2018

Drumcircle mit Michael Jackson und Imagine Dragons

Am 06.11.2018 war es einmal wieder soweit: der Perkussionist Dr. Jonathan Shapiro war an der Holstentor-Gemeinschaftsschule zu Gast, um mit den Klassen des sechsten Jahrgangs und den DaZ-Klassen im Rahmen eines Drumcircles gemeinsam zu musizieren. Die Kinder trommelten gemeinsam zu Songs wie „Thunder“ und „Billie Jean“. Dabei lernten sie spielerisch das Instrument Djembé kennen.

Es ist toll, solch einen Musiker wiederholt an der Schule haben zu dürfen, der unter anderem Konzerte und Workshops in der Elbphilharmonie gibt, aber auch weltweit unterwegs ist. Der Drumcircle fand in Kooperation mit der Musikschule der Gemeinnützigen und dem Projekt „Musik von Anfang an“ statt.

B. Laudien 06.11.2018

17. Berufsorientierungstag der Holstentor-Gemeinschaftsschule

Was mache ich nach der Schule? Für die 90 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrganges bot der Berufsorientierungstag am 30.10.2018 eine gute Gelegenheit, Berufswünsche zu überdenken und Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln.  So traten hier doch einige bisher bedachte berufliche Möglichkeiten ins Bewusstsein: so z.B. erhielten sie bei „KinderWege“ Informationen zu den Ausbildungsgängen in sozialpädagogischen Berufen oder sie lernten den Beruf Kommunikationsdesigner kennen, einer schulischen Ausbildung an der Werkkunstschule Lübeck.

Zum ersten Mal war die Firma Bockholdt vertreten, die die Schülerinnen und Schüler vor eine praktische Teamaufgabe stellte und deren Einsatz sehr lobte.

Die Kooperationspartner der HGS  J. & H. Brüggen KG, das Holiday Inn und die Hanse-Schule waren ebenso wie die seit vielen Jahren kooperierende Baltic-Schule an diesem Tag vertreten. Hinzu kamen die Mercedes-Benz-Niederlassung Lübeck, die Landespolizei Schleswig-Holstein, die Volksbank, Euroimmun und die Firma Dräger. Der Austausch in kleinen Interessengruppen wurde von den Referenten und den Jugendlichen als angenehm empfunden. Die Jugendlichen besuchten jeweils vier der anwesenden Betriebe und lernten dort die unterschiedlichen Ausbildungsberufe kennen. Auszubildende präsentierten ihre Betriebe und ihre Ausbildungsberufe, sodass die Schülerinnen und Schüler aus „erster Hand“ Informationen über die Ausbildung erhielten.

Für das leibliche Wohl der Schülerinnen und Schüler sorgte Frau Schöning mit einem Schülerteam und es gab leckere Snacks zu kleinen Preisen in der Mensa. Der „Pausen-Schnack“ der Referenten wurde unterstützt von dem Caterer der HGS, Helden-Catering.

Als besondere Gäste nahmen Schulrat Helge Daugs und Frau Toprak und Herr Braemer (PLuS-Coaches) an dem Berufsorientierungstag teil. Die Vernetzung zwischen Lehrkräften, Berufsberaterin und Berufs-Coaches unterstützt unsere schulische individuelle Beratung und Förderung der Jugendlichen auf ihrem Weg zwischen Schule und Arbeitswelt.

Eine Bildergalerie zum Berufsorientierungstag gibt es hier.

F. Meyer-Haenel 04.11.2018