Musikalische Abenteuerreise der 5. Ganztagsklassen

Am 05.12.2018 gab es für die Ganztagsklassen des fünften Jahrgangs und den Interessierten der Halbtags- und DaZ-Klassen zum Ende des Jahres ein musikalisches Highlight: „Maladextros Schloss“. Maladextros Schlossband lud die Schülerinnen und Schüler am Nachmittag zu einem Konzert mit einer spannenden Geschichte, frechen Texten und grooviger Musik ein. Es wurde zugehört, mitgesungen und sogar getanzt. Ermöglicht wurde dies in Kooperation mit der Lübecker Musikschule der Gemeinnützigen.

B. Laudien 05.12.2018

Zeit des Erinnerns

„Um die Namen der Opfer zu lesen,
müssen wir uns vor ihnen verneigen.“

Gunter Demnig

Am 9. und am 10. November waren auch in diesem Jahr wieder die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs unserer Tradition folgend in Lübecks Altstadt und näherer Umgebung unterwegs und haben die Stolpersteine wieder zum Glänzen gebracht. Wir sind sehr stolz, dass auch in diesem Jahr wieder alle 7. Klassen an der Stolperstein-Aktion beteiligt waren.

Eine vorausgegangene Vorbereitung im Unterricht brachte den Schülerinnen und Schülern die Geschehnisse der Reichspogromnacht vor 80 Jahren, die schrecklichen Folgen für die jüdische Bevölkerung von Lübeck sowie die Idee der „Stolpersteine“ des Künstlers Gunter Demnig näher. Schon während dieser Phase waren ein großes Interesse und eine Betroffenheit bei den Schülern und Schülerinnen zu spüren.

Am Holstentor trafen sich die Klassen mit der Initiatorin der Lübecker Stolpersteine Heidemarie Kugler-Weiemann, die sich über das Engagement der Schülerinnen und Schüler sehr freute. Daran anschließend wanderten die Jugendlichen in Kleingruppen nahezu in alle Richtungen, um 130 der inzwischen schon über 200 Lübecker „Stolpersteine“ wieder auf Hochglanz zu polieren. Dabei hatten die Schülergruppen auch Flyer für interessierte Passanten zur Hand.

Seit 1993 gibt es das Projekt „Stolpersteine“, das die Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft lebendig hält, die Erinnerung an jüdische Menschen, die vertrieben und ermordet wurden, an Sinti und Roma, an politisch Verfolgte, Homosexuelle, Zeugen Jehovas sowie Euthanasieopfer. In vielen Städten in Deutschland und auch anderen europäischen Ländern wird der Künstler Gunter Demnig von Initiativen wie hier in Lübeck unterstützt.

F. Meyer-Haenel 14.11.2018

Drumcircle mit Michael Jackson und Imagine Dragons

Am 06.11.2018 war es einmal wieder soweit: der Perkussionist Dr. Jonathan Shapiro war an der Holstentor-Gemeinschaftsschule zu Gast, um mit den Klassen des sechsten Jahrgangs und den DaZ-Klassen im Rahmen eines Drumcircles gemeinsam zu musizieren. Die Kinder trommelten gemeinsam zu Songs wie „Thunder“ und „Billie Jean“. Dabei lernten sie spielerisch das Instrument Djembé kennen.

Es ist toll, solch einen Musiker wiederholt an der Schule haben zu dürfen, der unter anderem Konzerte und Workshops in der Elbphilharmonie gibt, aber auch weltweit unterwegs ist. Der Drumcircle fand in Kooperation mit der Musikschule der Gemeinnützigen und dem Projekt „Musik von Anfang an“ statt.

B. Laudien 06.11.2018

17. Berufsorientierungstag der Holstentor-Gemeinschaftsschule

Was mache ich nach der Schule? Für die 90 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrganges bot der Berufsorientierungstag am 30.10.2018 eine gute Gelegenheit, Berufswünsche zu überdenken und Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln.  So traten hier doch einige bisher bedachte berufliche Möglichkeiten ins Bewusstsein: so z.B. erhielten sie bei „KinderWege“ Informationen zu den Ausbildungsgängen in sozialpädagogischen Berufen oder sie lernten den Beruf Kommunikationsdesigner kennen, einer schulischen Ausbildung an der Werkkunstschule Lübeck.

Zum ersten Mal war die Firma Bockholdt vertreten, die die Schülerinnen und Schüler vor eine praktische Teamaufgabe stellte und deren Einsatz sehr lobte.

Die Kooperationspartner der HGS  J. & H. Brüggen KG, das Holiday Inn und die Hanse-Schule waren ebenso wie die seit vielen Jahren kooperierende Baltic-Schule an diesem Tag vertreten. Hinzu kamen die Mercedes-Benz-Niederlassung Lübeck, die Landespolizei Schleswig-Holstein, die Volksbank, Euroimmun und die Firma Dräger. Der Austausch in kleinen Interessengruppen wurde von den Referenten und den Jugendlichen als angenehm empfunden. Die Jugendlichen besuchten jeweils vier der anwesenden Betriebe und lernten dort die unterschiedlichen Ausbildungsberufe kennen. Auszubildende präsentierten ihre Betriebe und ihre Ausbildungsberufe, sodass die Schülerinnen und Schüler aus „erster Hand“ Informationen über die Ausbildung erhielten.

Für das leibliche Wohl der Schülerinnen und Schüler sorgte Frau Schöning mit einem Schülerteam und es gab leckere Snacks zu kleinen Preisen in der Mensa. Der „Pausen-Schnack“ der Referenten wurde unterstützt von dem Caterer der HGS, Helden-Catering.

Als besondere Gäste nahmen Schulrat Helge Daugs und Frau Toprak und Herr Braemer (PLuS-Coaches) an dem Berufsorientierungstag teil. Die Vernetzung zwischen Lehrkräften, Berufsberaterin und Berufs-Coaches unterstützt unsere schulische individuelle Beratung und Förderung der Jugendlichen auf ihrem Weg zwischen Schule und Arbeitswelt.

Eine Bildergalerie zum Berufsorientierungstag gibt es hier.

F. Meyer-Haenel 04.11.2018

Jetzt macht die Pause noch mehr Spaß!

Mit einer großen Schere durchschnitt Sarah Engels, unsere Schülersprecherin, das rotweiße Flatterband und sie gab somit Teile des neuen Schulhofs zur Nutzung frei. An ihrer Seite waren Herr Schön und Herr Pötschke (von der Possehlstiftung und von der Sparkassenstiftung), die maßgeblich für die Finanzierung dieses 1. Bauabschnitts zeichneten. Der Gewinn des letzten Schulfestes war ein kleiner Beitrag zur Gesamtfinanzierung des Bauvorhabens durch die Hansestadt Lübeck und die beiden Stiftungen.

Die neue runde Tischtennisplatte, der Tischkicker, der Slackline Parcours und das „Grüne Klassenzimmer“ haben für SchülerInnen aller Altersstufen einen hohen Aufforderungscharakter und laden zu vielfältigen Spiel- und Aktionsmöglichkeiten ein. Die GanztagsschülerInnen werden die neuen Spielmöglichkeiten in der Freizeitstunde besonders schätzen. Ahorn, Amber und Felsenbirne sowie einige Sträucher komplettieren die neue Anlage.

Von den ersten Gesprächen 2012 bis zur Übergabe am 24.10.2018 mussten viele Pläne diskutiert, überarbeitet oder gänzlich neu gedacht werden, Ideen der Schülerschaft wurden aufgenommen, die Finanzen wurden neu geregelt, der Schulverein wurde Auftraggeber, und unter dem Motto „Hand in Hand schaffen wir das“ ging plötzlich alles ganz schnell: in knapp 6 Monaten Bauzeit war der 1. Bauabschnitt fertiggestellt.

Nun sind alle gespannt auf den nächsten, größeren 2. Bauabschnitt zur Schulhofgestaltung …

Wir danken der Possehlstiftung, der Sparkassenstiftung, der Hansestadt Lübeck, dem Landschaftsarchitekturbüro Groth, der Firma Jolitz, dem Natursteinwerk Wolf, dem Schul- und Förderverein der HGS und allen, die mit Rat und Tat zur Seite standen.

Weitere Bilder von der Einweihung gibt es hier!

L. Glaeßner und E. Reinert 24.10.2018

Papier – so weit das Auge reicht!

Am Donnerstag, den 20.09.2018, waren wir aus dem WPU-Kurs Berufs- und Lebensweltorientierung 10 auf einer interessanten Exkursion. An diesem Tag haben wir viel über den Im- und Export von Papier am Lübecker Nordlandkai (Abb.1) erfahren. Wir haben noch nie so viel Papier auf einmal gesehen!

Helge, ein  leitender LHG- Mitarbeiter, hat uns dort herumgeführt und uns ausführlich etwas über die Verpackung und Lagerung des Papieres erzählt.  Wir haben herausgefunden, dass jeder der Mitarbeiter dort einen Führerschein haben sollte, um seine Aufgaben erfüllen zu können. 
Uns wurden die Hallen gezeigt, in denen die Papierrollen gelagert werden, und wir haben die unterschiedlichsten Größen gesehen. Die Papierrollen waren alle aufeinander gestapelt, dies mussten die Arbeiter mit einem Gabelstapler mit zangenartigen Greifarmen (Abb.2) auf die nächste Papierrolle heben. Also Millimeterarbeit! Manche Papierrollen waren sogar mehrere 100 Kilo schwer und über 2 m hoch, aber trotz der Masse konnte man die Papierrollen mit eigener Hand in Bewegung setzen: Einmal angestoßen rollt die Rolle aus eigener Kraft.

Die Halle ist in einzelne Teile aufgeteilt, je nach Anzahl der Papierrollen, nach den verschiedenen Verpackungsarten und nach den Kunden. Die Produkte werden dort in den Hallen nur zwischengelagert, denn dann werden sie weitergeleitet zu Käufern innerhalb ganz Europas.

Doch was kostet überhaupt so eine Tonne Papier? Eine Tonne Papier kostete im Durchschnitt 1000 Euro, der Preis fiel in den letzten Jahren aber auf ca. 750,00 €. Dies ist die Folge der weltweiten Digitalisierung.

Es wird dort der Hafenlogistiker ausgebildet, der Papierrollen mit Gabelstaplern in den Lagerhallen sortiert, aber auch das Be- und Entladen von LKW und  Schiffen erlernt sowie die Arbeit mit den Kunden, die das Papier in den LHG-Hallen lagern.

Es gibt aber auch noch drei weitere Terminals der LHG (Lübecker Hafengesellschaft): den Seelandkai in Kücknitz, dieser ist für Neufahrzeuge für den Export und für die Umlagerung von Containern zuständig. Ab Skandinavienkai werden neue und gebrauchte Fahrzeuge aller Art auf ihrem Weg zu den Märkten in Nord- und Osteuropa transportiert. Und dann gibt es noch einen Kai in Schlutup, der ebenfalls für den Im- und Export von Papier zuständig ist. Von diesen insgesamt vier Terminals ist der Nordlandkai der zweitgrößte, die Fläche entspricht etwa 44,8 Fußballfeldern. Größer ist nur der Skandinavienkai.

Die Lübecker Hafengesellschaft ist der größte Hafenbetreiber an der Ostsee. Insgesamt hat uns der Aufenthalt bei der Lübecker Hafengesellschaft gut gefallen. Es war sehr informativ und gut gezeigt, was genau alles ein Hafenlogistiker machen muss. Wir bedanken uns bei der LHG und Herrn Helge, dass sie uns diese Möglichkeit geboten haben.

Abbildung 1

Abbildung 2

WPU 10 BLO 22.10.2018

15. Kanutag 2018

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am letzten Schultag vor den Herbstferien wassersportbegeisterte Schülerinnen und Schüler auf dem Gelände des Lübecker Motoryachtclubs an der Wakenitz zum Kanutag der Lübecker Schulen. Wie in den vergangenen Jahren galt es einen 500 Meter Slalomkurs in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren. Die Schülerinnen und Schüler der HGS erhielten für ihre Leistungen mehrere Urkunden und Marzipanherzen der Firma Niederegger. In der Altersklasse II belegten sie den 2. Platz von insgesamt 9 Mannschaften. Ein besonderer Dank gilt den TeilnehmerInnen aus den 10. Klassen, die unsere Kanu-AG  unterstützten. Eines war nach der Siegerehrung allen klar: 2019 ist die HGS wieder dabei!

Alle Bilder vom Kanutag gibt es hier.

S. Stichnoth 30.09.2018

Laufwunder 2018/19

Mit dem Laufwunder 2018/19 ging es heute in die Herbstferien. Wie in jedem Jahr am letzten Schultag vor den Herbstferien veranstalteten wir unseren Lauftag. Parallel zum Lauftag nahmen ausgewählte SchülerInnen am Kanutag der Lübecker Schulen unter der Leitung von Herrn Stichnoth teil. Einen Bericht zum Kanutag gibt es hier.

Die Veranstaltungsleiter des diesjährigen Lauftages, Herr Peters und Frau Schrader, hatten bereits in den vergangenen Wochen organisatorische Vorbereitungen getroffen. Die Sportlehrkräfte führten im Vorwege diverse Einheiten zum Lauftraining durch. Herr Schuhmann moderierte und kommentierte die Veranstaltung zur Motivation der LauftagsteilnehmerInnen mit Musik.

Bei trockenem Herbstwetter starteten etwa 550 SchülerInnen aus allen Klassenstufen, um je nach Leistungsfähigkeit 15, 30, 60 oder 90 Minuten lang ihr persönliches Pensum zu absolvieren. Rund um die Strecke auf dem Sportplatz Holstentor Süd standen Lehrkräfte und HelferInnen als Streckenposten sowie einige ZuschauerInnen, die die LäuferInnen anfeuerten. Viele SchülerInnen haben sich selbst übertroffen und nicht nur sich sondern auch ihre Lehrkräfte positiv überrascht. Über 200 SchülerInnen sind 60 Minuten oder länger gelaufen.

Eine Bildergalerie vom Lauftag gibt es hier.

S. Gerstemeier und L. Glaeßner  28.09.2018

8 Holstentor-Schüler erwerben Zertifikat in Englisch

Acht Schülerinnen und Schüler der Holstentor-Gemeinschaftsschule haben im Schuljahr 2017/18 ein Zertifikat „Englisch for Business“ der London Chamber of Commerce and Industries (LCCI) erworben.

Die Kandidaten bereiteten sich in Blöcken auf diese Prüfung vor. Die Prüfungsaufgaben werden direkt von der Londoner Industrie- und Handelskammer gestellt und dort auch korrigiert. Groß war die Freude, als die mit Spannung erwarteten Ergebnisse aus London eintrafen. 4 Schüler/innen bestanden den 120 Minuten langen Test sogar „mit Auszeichnung“, die anderen 4  „mit Anerkennung“. Lediglich ein teilnehmender Schüler schaffte die 50%-Hürde nicht.

Ziel unserer Schule ist es, leistungsstarke Schülerinnen und Schüler zu fördern und zu fordern. Das Erreichen einer Zusatzqualifikation in Englisch ist eine ideale Voraussetzung für die heutige Arbeitsmarktsituation, die sich mehr und mehr europaweit öffnet.

Auf dem Bild zu sehen sind: A. Zschiesche (Kursleiter) sowie Finja-Sophie Schewe, Melissa Weiss und Zoe Goldmann, die alle mit Auszeichnung bestanden. Weiterhin erfolgreich waren: Elif Bayantemuer, Adam Fattoum, Isabel Haack, Maurice Quirder und Chiara-Sophie Scholz.

A. Zschiesche 28.09.2018

Staffeltag 2018 – ein riesiger Erfolg

Am dritten Freitag des Septembers fand der alljährlich ausgetragene Staffeltag der Lübecker Schulen auf dem Buniamshof statt. Am 21.09.2018 nahmen auch vier Staffeln der Holstentor-Gemeinschaftsschule an dem Traditionswettbewerb teil. In den letzten Jahren konnte die HGS immer wieder gute bis sehr gute Resultate erzielen. Doch was die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr in den Staffeln auf die Bahn zauberten, hat es lange nicht gegeben. Schon nach den Vorläufen deutete sich an, dass unsere Schule nicht nur wettbewerbsfähig sein würde, sondern in allen Wettbewerben um den Sieg mitlaufen können würde.

Den Anfang in den Finalläufen machte die Mädchenstaffel der Jahrgangsstufe 5-7 (Trainerin Frau Timm), die in einer Zeit von 00:57,26 einen tollen zweiten Platz holte und lediglich der OzD den Vorrang lassen musste.

Nach diesem ersten Erfolgserlebnis folgten die Jungen der Jahrgangsstufe 5-7 (Trainer Herr Schildt). Hier pulverisierte die HGS-Staffel den bisherigen Rekord und kam in einer herausragenden Zeit von 00:51,87 als Sieger ins Ziel.

Auf diesen bis dahin schon großartigen Verlauf des Staffeltages folgten dann die Staffeln der Klassenstufen 8-10.

Auch hier machten die Mädchen (Trainer Herr Feil) den Anfang und konnten in 1:47,14 den zweiten Platz erkämpfen.

Den Abschluss bildete die Jungenstaffel der Klassenstufe 8-10 (Trainer Herr Peters). Nach 1:34,37 überquerten wir ein weiteres Mal die Ziellinie als Erster.

Somit verzeichnet die HGS in diesem Jahr zweimal Platz 2 und zweimal Platz 1. Dieses in der Breite überragende Ergebnis basierte vor allem auf einer sehr guten Trainingsmoral der Schülerinnen und Schüler. Allen Teilnehmern ein großes Kompliment und herzlichen Glückwunsch!

M. Feil und F. Peters 26.09.2018