Hinweise zur Durchführung von Praktika – Jahrgang 8 und 9

Logo_BSO_300pxDas offene Konzept zur Berufs- und Lebensweltorientierung sieht vor, dass unsere achten und neunten Klassen ein erfolgreiches Bertriebspraktikum durchführen.

  • Entstehende Kosten im Praktikum müssen selbst getragen werden (z.B. Fahrkosten, Essensgeld, Berufskleidung u.ä.).
  • Praktika möglichst nicht bei Eltern und nahen Verwandten, im 8. Jahrgang im handwerklichen Bereich, im 9. Jahrgang freie Praktikumswahl; Bedingung: Betrieb bildet aus!
  • Keine Praktikumsvergütung, kein Anspruch auf einen Ausbildungsplatz, keine Verpflichtung für spätere Berufsausbildung
  • Praktika möglichst innerhalb Lübecks und einem Umkreis von 5 km
  • Befreiung zwecks Ausübung eines Praktikums außerhalb Lübecks auf Antrag der Eltern an den Schulleiter möglich
  • Verhalten bei Unregelmäßigkeit (Krankheit, Unfall, Verspätung, Beurlaubung, Disziplinschwierigkeiten u.ä.):
    Bitte umgehend den Betrieb und die Schule informieren: 0451 / 122 84911

Allgemeine Hinweise, insb. für Schüler und Schülerinnen

  • Versicherungsschutz durch die Unfallkasse Schleswig-Holstein (GuV)
  • Praktikumsbericht/Praktikumsmappe hat die Wertigkeit eines Tests in WiPo (ggf. auch in Deutsch).

Spezielle Hinweise für Lehrkräfte

  • Beratung der Schüler und Schülerinnen, um Fehleinschätzungen und Frustrationen hinsichtlich der Praktikums- und späteren Berufswahl zu vermeiden
  • Einseitigkeit der Praktikumswahl versuchen aufzubrechen (z. B. nicht in die TOP 10 der Ausbildungsberufe gehen)
  • Besuche in den Betrieben möglichst ankündigen, mind. 1 Besuch pro Schüler, keine Besuche bei einem Praktikum außerhalb Lübecks

Spezielle Hinweise für Eltern

  • Unterstützung des Jugendlichen bei der Auswahl und Beschaffung von geeigneten Praktikumsplätzen
  • Auslandspraktika können auf Antrag der Eltern vom Schulrat genehmigt werden, der Unfall- und Versicherungsschutz entfällt dann jedoch ( →eigene Versicherung abschließen).

Eine Bitte an Betriebe:
Wir bitten Sie, sich am Ende des Praktikums drei Minuten Zeit zu nehmen, um den Rückmeldebogen für unseren Schüler, unsere Schülerin auszufüllen.